Vorbilder

Impuls des Monats

Max ist ein riesen Fussball-Fan. In seiner Freizeit steht er entweder selbst auf dem Platz oder freut sich am Fernseher oder direkt im Stadion über die Tore seines absoluten Idols: Miro Klose! Einmal nur wie er im Stadion stehen und das goldene Tor des Spiels schießen!
Er trainiert hart. In seiner kleinen Dorf-Mannschaft ist er auch mit Abstand der Beste und trägt "seine" Nummer 11. Sein Ergeiz trägt auch andere mit, so dass er es am Ende der Saison seinem großen Vorbild nachmachen kann: Zwar kein Deutscher Meister, aber immerhin in seiner Umgebung DIE Nummer Eins.
Die gegnerische Mannschaft ist gut, aber die eigene ist es auch.
Die erste Halbzeit:
Beide Mannschaften schenken sich nichts. Hier ein Foul, da ein Freistoß; aber kein Tor. In der Pause trifft sich Max` Mannschaft in der Kabine. -"Wir müssen kämpfen! Wie stehen wir sonst da?!" –"Hast Recht Max. Aber wir sind müde. Das wird ziemlich eng."
-"Ihr sorgt einfach dafür, dass wir hinten keinen reinkriegen… Den Rest vorne mache ich."
"Genau wie Miro… so will auch ich mal der Held sein…", dachte er noch so bei sich.
Dann der Anpfiff für die zweite Hälfte.
Die Zeit vergeht wie im Fluge, nach 80 Minuten immer noch nichts. Die eigene Abwehr hält. -"So wie Miro… ein Tor… Mein Tor! Und dann: MEISTER!"
Aber dann: Ein Konter der Gegner. Gerade im 16er angekommen, zieht die gegnerische Nummer 11 (!) ab und: TOR!! Das 0:1 in der 81. Minute. -"Das war mein Tor…", dachte Max noch so bei sich… "aber weiter: Noch ist nichts verloren!"
Plötzlich und unerwartet: in der 89. Minute ein weiter Einwurf von Richie, seinem Sturm-Kollegen. Max läuft und läuft… "Jetzt oder nie…" doch ein böses Foul, Max fällt im 16er. Der Schiri fackelt nicht lange: Er zeigt sofort auf den Punkt:
Elfmeter! Die Chance zum Ausgleich zu kommen. Max steht auf, holt sich den Ball und legt ihn auf den Punkt. Er entfernt sich vom Ball, um einen weiten Anlauf zu nehmen.
-"Oh Schreck! Der Torwart gilt als Elfmeter-Killer! Schon 60% der Bälle hat er gehalten…! Ich muss mich konzentrieren, der darf nicht vorbeigehen!" Und seine Gedanken kreisen nur noch um Eines: "Wie würde Miro es jetzt tun?" Und dann nimmt er Anlauf und schießt…

Es ist schön, Vorbilder im Leben zu haben. Sogar hilfreich. Wenn ich jemanden habe, der es mir vormacht, kann ich einfacher sehen, wie es geht. So ist es nicht nur im Fußball. So kann es auch im richtigen Leben sein.
In diesem Monat wollen wir uns ein riesiges Vorbild für viele Menschen ansehen: JESUS. Die Frage: "What would Jesus do?" ist zwar eine alte, aber immer noch aktuelle…
Wie oft liegen wir im Rückstand? Wie oft fallen wir? Wie oft stehen wir vor immens wichtigen Entscheidungen? Und wie oft verlieren wir? Jesus will es nicht nur vormachen: Er will ganz konkret in deinem Leben handeln, dir helfen dein Leben zu meistern. Versuchs einfach mal!
"WWJD?": Sich in allen Entscheidungen überlegen, was Jesus an deiner Stelle tun würde. Eine schwere bis unmögliche Aufgabe zwar, aber auf jeden Fall eine gute und sinnvolle, die Leben verändern kann…