Verwandelt durch den Freund

Impuls des Monats

 

Ich möchte dir eine Frage stellen:

Was ist eigentlich Freundschaft?

Das ist eine oft gestellte Frage und ich denke, uns ist allen bewusst, dass es noch keine Freundschaft ist, wenn du auf Facebook jemanden als deinen Freund bestätigst. Wahre Freundschaft heißt unter anderem, für den anderen da zu sein, den anderen zu akzeptieren und mit dem anderen Zeit zu verbringen. Wenn du mit etwas oder jemanden Zeit verbringst, dann verändert dich das. 

Daher meine nächste Frage:

Wie verändern uns Freundschaften?

Wenn man Zeit mit einem Freund verbringt, wird man auf Dauer dem anderen ähnlicher. Man weiß, was der andere denkt, fühlt und will. Und wenn es so weit ist, dann kann man sich oft auch ohne Worte verstehen. Freundschaften verändern uns also, sie prägen uns. Ich denke auch, dass uns unsere Freundschaft mit Jesus Christus verändert. Und ich denke dass wir uns alle eine Frage stellen sollten:

Wie hat mich meine Freundschaft mit Jesus verändert?

Wenn wir uns über diese Frage Gedanken machen und zurückblicken, dann stellen wir vielleicht fest, dass Jesus schon ganz viel in unserem Leben verändert hat. Was er alles verändern kann, könnt ihr auch gut in diesem Video sehen: http://www.youtube.com/watch?v=RvDDc5RB6FQ

Nach dem du dieses Video gesehen hast, überlege dir, was du auf deinen Pappkarton schreiben könntest.

Eine Möglichkeit wäre:

Vorderseite: Diener
Rückseite: Freund

Denn Jesus hat zu seinen Jüngern und somit auch uns gesagt: „Ich nenne euch nicht mehr Diener, sondern Freunde“ Johannes 15, 15
Gott bietet dir seine Freundschaft an und wenn du diese annimmst, verändert das dein Leben. Alles, was du tun musst, ist seine Freundschaftsteinladung zu „akzeptieren“.