Pädagogik?!

Impuls des Monats

Ich habe im letzten Jahr an einer Schule Mathe unterrichtet. Eine 5. Klasse hatte das große Privileg, mich dabei zu stören, während ich fieberhaft probiert habe, ihnen das schönste Fach der Welt nahe zu bringen. Und als Lehrer macht man sich ja so seine Gedanken: Wie starte ich meine Unterrichtsstunde? Wie führe ich ein neues Thema ein? Wie viele Hausaufgaben gebe ich auf? Wie sieht mein Strafenkatalog aus? Wann baue ich mal ein spielerisches Element ein? Der Umgang mit den Schülern nennen wir Pädagogik. Vielleicht ist das nicht die exakte Definition, aber für diesen Impuls reicht uns das. 

Meiner Ansicht nach hat nicht nur der Lehrer eine Pädagogik mit seinen Schülern, sondern auch Gott mit dem Menschen. Und zwar nicht nur mit der Menschheit im Allgemeinen, wie sie Manfred Lütz in seinem Buch „Gott – eine kleine Geschichte des Größten“ beschreibt, sondern auch mit jedem einzelnen Menschen. Warum bin ich in genau diese Familie hineingeboren? Wer hat mich in meinem Leben begleitet und beeinflusst? Was für Schicksalsschläge musste ich aushalten und wie trägt das zu meinem heutigen Leben bei? Wie hat Gott sich in meinem Leben gezeigt und war das vielleicht für mich auch so immer genau richtig getimet, weil ich sonst eventuell überrumpelt worden wäre oder es mir zu wenig gewesen wäre?

Nehme dir doch ein paar Augenblicke Zeit und denke darüber nach, wo Gott in deinem Leben gewirkt hat.