Meine Zukunft ? Wo fährt sie hin?

Impuls des Monats

"Wenn es dir gut geht: Freu dich daran! Und wenn du von Unglück betroffen bist: Denk daran, dass dieser Tag, wie auch der, an dem es dir gut geht, von Gott gekommen ist, damit der Mensch nicht herausfinden kann, was die Zukunft bringt." (Prediger 7,14)

 

Wir sagen: In 10 Jahren sieht alles anders aus. Wir erwarten, da? es besser wird. Schwierige Lebensphasen haben dann hoffentlich ihr Ende. Morgen, morgen, morgen... Was ist jedoch heute?

Wo spielt sich mein Leben ab? Lebe ich erst richtig, wenn ich 18 bin? Oder geht's mit 25 erst so richtig los? Oder fängt das richtige Leben mit 66 Jahren an?

Viele wollen die Zukunft erfahren. Sie lesen im Horoskop und versuchen ihr Leben in den Griff zu bekommen. Die Sterne sollen helfen. Aber könnten die Sterne irgendein Interesse an mir haben? Kann mir jemand sagen, was mir die Zukunft bringt?

Eigentlich lebe ich doch jetzt ? heute! Das ist oft schlimm. Ich bin gefangen in Verpflichtungen. Ich kann nicht tun, was ich will. 'Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst...' haben wir schon öfters gehört.

Wird es morgen besser? Oder in 1 Monat? Oder in 1 Jahr? Oder in 10 Jahren? Oder gar nicht? Niemand weiß es, außer Gott allein. Er erschafft jeden neuen Tag. An jedem neuen Tag kann ich gewiß sein: Gott ist da.

Jeder Tag kommt von Gott. Jeder ist ein Geschenk für mich. Ich finde aber nicht alle Tage gut. Viele Tage sind mir ein Schrecken. Und das soll dann noch von Gott kommen?

Jeder Tag bringt mir aber eine neue Chance. Diese Chance ist jeden Tag gleich. Sie lautet: "Lebe jetzt!" Nichts verschieben auf morgen. Nicht irgendeiner Sache nachweinen, die gestern war. Jesus sagt: "Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat." (Matthäus 6, 34)

Ja, das ist wahr. Fast jeder Tag hat seine Plage. Gott mutet uns zu viele schwierige Zeiten zu. Warum tut er das? Wozu ist das gut?

An guten Tagen ist es nicht schwer sich zu freuen. Gute Tage sind etwas sehr kostbares und schönes. Was macht man nun an schlechten Tagen?

Viele Menschen in der Bibel leben es vor: Ihr Leben war kaputt und ihr Selbstvertrauen war weg. Alles was sie brauchten war: Gott selbst. Denn ER hatte ihnen versprochen, immer bei ihnen zu sein.

Gott verspricht uns das auch. Er bleibt bei uns und hilft uns. Denn Gott kennt nicht nur deine Vergangenheit, sondern auch dein Jetzt und Heute, und er kennt dein Morgen. Er weiß Bescheid, gib dich in seine Hand. Vertraue auf Gott allein.

(c) 2007-12-22