Kraft... von wo?

Impuls des Monats

Grüße Leute,
Kennt ihr das, dass ihr manchmal total geschlaucht seid und nicht wisst, wo ihr die Kraft für die nächste Zeit hernehmen sollt? Ich kenne dieses Gefühl zurzeit sehr gut und möchte euch deshalb ganz besonders meinen Taufspruch für diesen Monat mitgeben.
„Gott stärkt mich mit Kraft und weißt mir den rechten Weg“ aus 2.Samuel 22,33
Bei mir häuft sich momentan alles Mögliche an, wofür ich Sachen vorbereiten muss (Strand Mission im Sommer, BAM, Hochzeit meiner Schwester und nebenbei noch Hebräisch lernen). Daher weiß ich oft nicht wo mir der Kopf steht, aber gerade in diese Situation spricht Gott zu mir- und auch zu Dir. Vielleicht läuft bei dir im Moment alles gechillt, aber vielleicht geht es dir wie mir. Oder du stehst vor einer schweren Entscheidung, die du treffen musst.
Gott weiß ganz genau was wir brauchen. ER wird uns mit dem Versorgen was wir brauchen. Er ist kein Gott, der einfach nur im Himmel sitzt und schaut was wir so machen. Nein, sondern ER weiß ganz genau was dich zurzeit beschäftigt und wird dir helfen, für ihn ist kein Problem zu schwer. Jeder Zeit darfst du zu IHM kommen.
Was bedeutet es nun genau, von ihm die Kraft zu bekommen?
Dies kann sehr vielseitig geschehen. Vielleicht gibt er dir Mut Schritte zu wagen, vor denen du dich schon lange scheust. Oder er schenkt dir genug Kraft, um die nächste stressige Schul-und-Arbeitszeit zu überstehen.
Ich möchte dir Mut machen, mit allem zu Jesus zu kommen, was dich in der letzten Zeit bewegt. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich, dass du erst alles aus eigener Kraft schaffen willst. Du wirst damit wie ich schon oft gegen den Baum rennen.
So lass dir diesen Spruch noch einmal als Segen zusprechen und nimm ihn mit in diesen Monat:
„GOTT STÄRKT MICH MIT KRAFT UND WEIßT MIR DEN RECHTEN WEG“