Gottes Zeichen sehen

Impuls des Monats

"Man, ist Gott nervtötend. Dauernd mischt er sich in mein Leben ein. Immer ist er hier. Alter Angeber, dieser Gott. Ja ja, Gott, ich weiß, du bist der Allmächtige, aber lass mich doch mal in Ruhe!"
Eine kleine Einleitung, um mal zu zeigen, wie nahe uns Gott ist.
Klar, einige denken jetzt " Mhh, so eine nahe Beziehung hätte ich auch gerne zu Gott." . Und wisst ihr was? Ihr habt diese Beziehung zu ihm. Einigen von euch ist es gar nicht klar, wie sehr er an unserem Leben wirklich teilnimmt. Und dabei meine ich jetzt nicht beten oder Bibel lesen& heute nicht!
Jedem von euch ist schon mal etwas Schreckliches widerfahren. Sei es der Tod von Freunden, eine Phase wo ihr einfach nur Pech habt oder irgendwie etwas Ähnliches und ihr habt euch vielleicht gedacht " Wo ist Gott nun?" . Ich glaube und weiß, dass er da ist und euch stets begleitet hat. Aber wie offen wart ihr, um es zu sehen?
Gottes Zeichen sind überall. Das Problem ist nur, dass wir heutzutage nicht an solche Zeichen und Wunder denken, wenn wir durch die Straßen gehen. Und dabei bombardiert uns Gott mit so vielen Zeichen.
Jeder hat immer die Angst, dass Gott ihm nicht zuhören würde. Wir schreien so laut, dass wir nicht einmal mehr mitbekommen, wenn er uns was sagen will. Wir sehen nichts, weil wir einen Balken im Auge haben.
Gott wirkt! Es gibt Wunder!
Wie schlecht ginge es uns, wenn Gott nicht da wäre. Schon mal diesen Perspektivenwechsel gemacht? Statt zu brüllen " Wo warst du, als ich Schmerzen hatte" solltet ihr euch fragen " Welche Schmerzen hätte ich erst gehabt, wenn er nicht da gewesen wäre?"
Wir müssen Gott nicht bitten, an unserem Leben teil zu haben. Er tut es so oder so& da fragt er dich nicht! Und wenn du deine Augen endlich öffnest, den Balken aus dem Auge ziehst, endlich mal die Klappe hältst, um Gott endlich mal zuzuhören, dann wirst du erkennen, dass er dein Leben mehr steuert, als dir bewusst ist, er dir so viele Zeichen gibt, dass du dauernd darüber stolpern müsstest.
Lernt Zeichen und Wunder zu erkennen. Glaubt daran und ihr werdet sie finden.
Wunder müssen nicht immer mit der Teilung eines Meeres oder einer plötzlichen Heilung auftreten. Guckt euch in der Welt um und erkennt die kleinen Wunder, die oft viel schöner sind als die großen. Sei es, wenn ihr in der Bibel blättert uns plötzlich eine Stelle findet, die euch eure ganze Last abnimmt oder sonst was. Soll das Zufall sein?
Gott hat einen Plan. Denkt ihr wirklich, dass er dann den Zufall regieren lässt?
Betrachtet die Welt mit neuen Augen, denn unser Gott ist ein " Gott der Wunder"