Gott kämpft für dich.

Impuls des Monats

So wie dieser Mensch auf dem Foto dargestellt wird fühle ich mich manchmal: Gehetzt, viele Dinge zu tun, einen vollen Koffer gefüllt mit Last. Genau dazu ist im dann aber letztens ein toller Satz ins Augen gefallen;

Gott kämpft für dich. Dieser Satz beschäftigt mich gerade. In 2. Mose 14,14 heißt es nämlich " Der Herr wird für euch kämpfen und ihr sollt still sein!" Hintergrund dazu ist, dass Mose das Volk Israel gerade auf Gottes Gebot aus Ägypten geführt hat und der Pharao ihnen mit seinem ganzen Heer nun nachjagt. Verständlicherweise waren die Israeliten daraufhin ängstlich und beschuldigten Mose, er hätte sie doch zum sterben auch in Ägypten lassen können. Doch Mose spricht ihnen zu, sich nicht zu fürchten und setzt noch den Vers 14 oben drauf.

Und wie Gott dann kämpft! Das Volk kann durch das Meer gehen, was er ihnen öffnet und was das Heer das Pharaos dann unter sich begräbt. Hier zeigt sich, wie auch in vielen anderen Stellen in der Bibel, dass Gott unsere Kämpfen für uns kämpft und wir manchmal nichts anderes machen müssen, als ihm zu vertrauen. Mir fällt das im Alltag oft schwer, weil ich alles gerne selbst in der Hand behalten möchte. Aber ich merke auch, das es mir dann häufig schnell über den Kopf wächst und ich einige Dine sowieso nichtg ändern kann.

Bei Gott dürfen wir Durchatmen, uns fallen lassen und ihm unsere Lasten abgeben, damit er sie bearbeiten kann.