be-geist-ert?!

Impuls des Monats

Der neue Monat bringt auch neue Herausforderungen. Eben noch das Schuljahr oder Semester gestartet, schon geht es wieder in die Endphase. Immer wieder werden wir an Punkte gebracht, an denen alte Dinge aufhören und neue beginnen. Das stellt uns vor Punkte, die nicht immer leicht sind und uns auch beunruhigen können…

Als Christen bekommen wir gesagt, dass wir Vertrauen haben sollen – Vertrauen auf Gott, der unser Leben in der Hand hält und verspricht, "dass denen, die lieben, alle Dinge zum Besten dienen." (Röm. 8, 28)

Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Wir leben in dieser Welt und haben mit den Problemen hier zu kämpfen. Auch die Jünger von Jesus bildeten davon keine Ausnahme.

Jesus kündigt seinen Jüngern an, dass er nicht bei ihnen bleiben wird. Mehr noch: Er erzählt ihnen, dass er verraten, leiden und sterben muss.

Woah! Das muss ein Kracher für die Jünger gewesen sein. Alles was Ihr Leben in den letzten drei Jahren ausgemacht und bestimmt hat wird wegfallen. Die Bibel berichtet, wie niedergeschlagen und verzweifelt die Jünger Jesu nach dessen Tod am Kreuz sind.

Aber Jesu Verheißung geht weiter: Er verspricht ihnen, dass er wieder auferstehen und damit den Tod besiegen wird. Und tatsächlich: Drei Tage nach seiner Kreuzigung ist Jesus auferstanden.

Doch auch so endet die Geschichte nicht. Denn nach vierzig weiteren Tagen unter seinen Jüngern fährt Jesus in den Himmel auf - und verlässt sie somit wieder.

Doch er überlässt sie nicht ihrem Schicksal. Er verheißt ihnen, dass der Geist Gotte auf sie kommen wird.

"Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen,
der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein." (Apg. 1, 8a)

Was für ein Zuspruch! Jesus verspricht, immer bei uns zu sein. Egal wohin wir gehen und was uns passiert, der Heilige Geist Gottes wird immer in uns sein.

Ich finde diesen Zuspruch sehr beruhigend, wenn ich an alles Ungewisse in meinem Leben denke.

Ich wünsche euch alles Gute für eure Zukunft - seid euch gewiss, dass was immer passieren mag der Heilige Geist euer Begleiter sein wird.