500 Euro für dich

Impuls des Monats

Was macht uns glücklich? Und wenn wir etwas schaffen oder bekommen, wie lange macht es uns glücklich?

Ich lese gerade ein Buch über Denkfehler. Eines der 52 kurzen Kapitel beschreibt die Hedonic Treadmill. Dieser Effekt sorgt dafür dass wir durch Karrieresprünge und Reichtum nicht langfristig glücklicher werden, sondern immer wieder etwas neues brauchen, um kurzzeitig glücklicher zu sein. Der Denkfehler dabei ist, dass wir die Länge und Intensität zukünftiger Emotionen systematisch überschätzen. Wie lange glaubst du, macht ein großer Lottogewinn dich glücklich? Im Durchschnitt sind es gerade mal drei Monate, danach ist man wieder so glücklich oder unglücklich wie vorher. Übrigens: bei negativen Ereignissen ist der Zeitraum genauso lang.

Schätze auf der Erde machen uns nicht langfristig glücklich. Außerdem sind sie nicht sicher. Jesus hatte einen Rat für seine Jünger, der mit dem steigenden Materialismus in der Welt immer mehr an Bedeutung gewinnt. Den oben genannten Effekt erwähnt er zwar nicht, aber er bestärkt die Aussage:

Sammelt für euch selbst nicht wertvolle Schätze hier auf der Erde. Denn sie sind sowieso nicht sicher. Sie können verrotten oder auch gestohlen werden. Baut euch vielmehr Schätze auf in der Welt Gottes. Dort sind sie sicher. Weder Verfall noch Diebstahl können sie dort antasten. Und außerdem müsst ihr erkennen: Dort, wo ihr eure Schätze aufbewahrt, dorthin zieht es euer Herz.

(Mt. 6,19-21; das buch.)

Nachdem er den Kern dieser Aussage noch lange erklärt, sagt er auch was "Schätze in der Welt Gottes" sind:

Macht es zu eurem obersten Ziel, dass sich Gottes gute Herrschaft in eurem Leben und überall ausbreitet! Setzt euch dafür ein, dass endlich die Gerechtigkeit Gottes diese Welt bestimmen kann und dass ihr selbst auch so lebt, wie es gut und richtig ist.

(Mt. 6,33; das buch.)

Sorry, keine 500 Euro für dich. Aber danke falls du deshalb den Text gelesen hast.